Für Eberswalder:innen und ihre Gäste gab es am 14. September 2021 jede Menge Wissenswertes auf der Wiese an der Friedrich-Ebert-Straße zu entdecken. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin war gleich mit zwei Infoständen vertreten. Bei den Kreiswerken Barnim konnte man Wissenswertes über den E-Mobilityanbieter BarShare erfahren.

Die Wiese an der Friedrich-Ebert-Straße in Eberswalde am 14.09.2021. Foto: Stephan Backert

Von Bootschaften und Insekten

Passend zu dem Vor-Ort-Termin am 14.09.2021 hat die Grüne Welle im Rahmen der #zukunftswoche2021 eine Podcast-Folge mit Holger Wiechmann und Evelyn Niemeier über das Forschungsschiff Solar Explorer (Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin) veröffentlicht. Seit Aufzeichnung dieser Folge im Mai gibt es schon wieder Neues vom Schiff. Im persönlichen Gespräch vor Ort berichtete mir Holger Wiechmann von neuen Plänen für die Solar Explorer. Im Juni 2022 gibt es auf dem Boot ein Symposium mit Experten aus der Region rund um das Thema Nachhaltigkeit im weitesten Sinne. Einführende Veranstaltungen sollen -wenn es die Pandemie zulässt- bis Mitte Oktober 2021 auf dem Boot stattgefunden haben. In der Hauptsache sollen die Schulen unserer Region angesprochen werden. Aber jede:r andere Interessierte soll online die Möglichkeit haben, sich daran zu beteiligen. Kontakt: Kulturlandschaft Uckermark e.V., Holger Wiechmann -Telefon: 01525/ 45 33 116.

Gleich neben der Solar Explorer war der Info-Stand vom Brommi-Projekt, ebenfalls vom Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Die beiden Projekt-Managerinnen Hanna Rubenbauer und Heidi Lehmann erzählten mir von ihrer Arbeit. Es geht nicht nur um den Schutz von Bienen. Im Vordergrund des Projektes stehen die Zusammenhänge zwischen den Zielen im Insektenschutz und den Interessen von Landnutzer:innen, Kommunen und Unterhaltungsverbänden. Kurz gesagt: wie kann man Insektenschutz und Nutzung der Landschaft miteinander vereinbaren. Das fängt mit kleinen Dingen an. Am Infostand gab es ein Bündel Schilf – ein hervorragender Lebensraum für Tiere, auch für Insekten.

Hanna Rubenbauer (links) und Heidi Lehmann und ein Bündel Schilf . Foto: Stephan Backert

Am Infostand gab es Samenbomben zum Mitnehmen – mit etwas Wasser und ein wenig Pflege kann man so im Garten oder auf dem Balkon einen Lebensraum für Insekten schaffen. Das Brommi-Projekt gibt es in fünf deutschen Biosphärenreservaten.

Seed Bombs und Informationen. Foto: Stephan Backert

E-Mobilität neu gedacht

Der Landkreis Barnim macht mittlerweile bundesweit Schlagzeilen: mit seinem E-Mobility-Anbieter BarShare. Für herkömmliche Car-Sharing-Anbieter ist ein Angebot in einer ländlichen Region wie dem Barnim wirtschaftlich unattraktiv. Das ÖPNV-Angebot kann viele Bedürfnisse auch nicht berücksichtigen. Deswegen hat man im Barnim ein neues Konzept entwickelt: ein Teil der BarShare-Flotte wird zu den Bürozeiten von Mitarbeitenden in Ämtern und Behörden von Kommunen und Landkreis genutzt. Außerhalb der Bürozeiten können nach einer unkomplizierten Anmeldung alle Autos von den Bürger:innen genutzt werden. Eine große Auswahl an Standorten und Lademöglichkeiten macht dieses Angebot auch für entlegenere Gebiete attraktiv. Sowohl PKW als auch Kleintransporter sind mietbar. Anja Neumann, Ina Bassin und ihre Kolleg:innen stellten dieses Angebot den Bürger:innen vor.

Frau Neumann und Frau Bassin waren -neben der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und der Stadt Eberswalde- aktiv in die Vorbereitungen zur #zukunftswoche2021 eingebunden. Trotz der Corona-Pandemie ist es gelungen, ein attraktives und umfangreiches Veranstaltungsangebot zusammenzustellen.

Anja Neumann (links) und Ina Bassin präsentierten das BarShare-Angebot auf der Ebert-Wiese. Foto: Stephan Backert